//frick.bz.it/cdn/shop/products/138-frick-_KOTTERSTEGER-210310-Studio-Fotosession-790.jpg?v=1664985611
//frick.bz.it/cdn/shop/products/137-frick-_KOTTERSTEGER-210310-Studio-Fotosession-791.jpg?v=1664985611
//frick.bz.it/cdn/shop/products/136-frick-_KOTTERSTEGER-210310-Studio-Fotosession-710.jpg?v=1657200860
    icon
    Schwein
    icon
    Glutenfrei
    icon
    Laktosefrei

Nackenspeck, Coppa

Auf italienische Art

0 Kundenbewertungen
Responsive image

Würzig

Luftgetrocknet

Mediterrane Spezialität

15.00 €

Inhalt 500 g (30.00 € / kg) – sofort lieferbar
Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Coppa wird von unseren Metzger in ein Netz gefüllt und getrocknet. Die Scheibe lässt die rote, kompakt aussehende und von etwas Fett umgebene Muskulatur erkennen. Das Fett ist weiß und schimmert leicht rosa. Sie ist eine typische Wurstware der Gebiete von Parma, Piacenza, Cremona und Mantova, die aus dem achtzehnten Jahrhundert stammt. Der Name kommt vom verwendeten Fleischstück, dem Schweinenacken (auf Italienisch "Coppa"), und die Verarbeitung ist ähnlich der vom Rohschinken. Im Gegensatz dazu wird sie aber in den Darm für den Reifungsprozess gefüllt.

Leckere Kombinationen
Die Tradition der Gegenden, die entlang des Po-Flusses verlaufen, verlangt gewisse Kombinationen: Eine echte Coppa wird zu Tigella, Gnocco fritto, Piadina oder Schiacciata gegessen. Ein echter Genuss ist die Coppa auch kombiniert mit Parmesan-Splitter und ein paar Tropfen Balsamico-Essig aus Modena.
Auch die einfachsten Rezepte können zum wahren Geschmackserlebnis werden: Fladenbrot, mit etwas Öl und Zitrone, angemachte Artischocken und ein paar Scheiben leckere Coppa lassen Genießerherzen höherschlagen.

Schweinenacken (Herkunft: IT/DE/AT), Pökelalz, Gewürze, Dextrose,

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g

Brennwert 256 kcal
Fett 20.56 g
Kohlenhydrate 0.3 g
Davon Zucker 0.3 g
Eiweiß 17.35 g
Salz 2.31 g

yes

Die Coppa wird von unseren Metzger in ein Netz gefüllt und getrocknet. Die Scheibe lässt die rote, kompakt aussehende und von etwas Fett umgebene Muskulatur erkennen. Das Fett ist weiß und schimmert leicht rosa. Sie ist eine typische Wurstware der Gebiete von Parma, Piacenza, Cremona und Mantova, die aus dem achtzehnten Jahrhundert stammt. Der Name kommt vom verwendeten Fleischstück, dem Schweinenacken (auf Italienisch "Coppa"), und die Verarbeitung ist ähnlich der vom Rohschinken. Im Gegensatz dazu wird sie aber in den Darm für den Reifungsprozess gefüllt.

Leckere Kombinationen
Die Tradition der Gegenden, die entlang des Po-Flusses verlaufen, verlangt gewisse Kombinationen: Eine echte Coppa wird zu Tigella, Gnocco fritto, Piadina oder Schiacciata gegessen. Ein echter Genuss ist die Coppa auch kombiniert mit Parmesan-Splitter und ein paar Tropfen Balsamico-Essig aus Modena.
Auch die einfachsten Rezepte können zum wahren Geschmackserlebnis werden: Fladenbrot, mit etwas Öl und Zitrone, angemachte Artischocken und ein paar Scheiben leckere Coppa lassen Genießerherzen höherschlagen.

Schweinenacken (Herkunft: IT/DE/AT), Pökelalz, Gewürze, Dextrose,

Durchschnittliche Nährwerte pro 100g

Brennwert 40/400
Fett 20.56
Kohlenhydrate 0.3
Davon Zucker 0.3
Eiweiß 17.35
Salz 2.31

yes

Brauchen Sie Hilfe?

Wir sind für Sie da: daniela@frick.bz.it
+39 0472 764 937
MO – FR
08:30 – 12:00 Uhr

Zahlungsarten

Das Gefühl Fleisch mit reinem Gewissen und voller Bewusstsein zu essen – unbeschreiblich!

Paul Frick
Responsive image

Das könnte Sie auch interessieren!